Provisionsabgabeverbot abgeschafft

Das Provisionsabgabeverbot ist abgeschafft. Das Verwaltungsgericht Frankfurt hatte dies im Oktober 2011 in erster Instanz geurteilt. Nun hat die beklagte BaFin am heutigen 29.2. ihre Sprungrevision beim Bundesverwaltungsgericht zurückgezogen. Damit ist das Urteil aus der ersten Instanz rechtskräftig. Das bedeutet: Das Provisionsabgabeverbot ist abgeschafft!

Für unsere Kunden hat das einen ganz praktischen Nutzen: Ab sofort müssen für die Ausschüttung der halben Abschlussprovision nicht mehr auf eine dritte Person, einen Tippgeber zurück greifen. Ab sofort können wir auch dem Versicherungsnehmer selbst die halbe Provision zurück geben!

2 Responses to "Provisionsabgabeverbot abgeschafft"

  1. Sehr geehrter Herr Hübner,

    diese Tippgeberprovision wird die nur bei privaten Krankenversicherungen gezahlt oder auch bei einem Eintritt in eine gesetzliche Krankenkasse.

    Gerne erwarte ich Ihre Rückmail und mit freundlichem Gruß

    Markus Nägler

    • Danke für die Anfrage. Ich habe Ihnen eben per E-Mail geantwortet. Falls das Thema weitere Leser interessiert: Tippgeber-Provisionen bezahlen wir gern, wenn es zur Vermittlung einer Lebens-, Renten- oder privaten Krankenversicherung kommt. Gesetzliche Krankenversicherungen bezahlen keine Abschlussprovisionen, die diese Bezeichnung verdient hätten. Insofern gibt es hier auch keinen Spielraum für Tippgeber-Provisionen.